18. Februar 2011

REVIEW: La Roche Posay gegen unreine Haut Teil 1 Reinigung

Vorgeschichte: Überspringt des wenn ihr nur die Review lesen wollt ;)
Seit ca. Dezember spinnt meine Haut wie nie zuvor. Es hat ganz langsam und schleichend angefangen, sodass ich es anfangs gar nicht mitbekommen hab. Aber nach und nach ist sie immer unreiner und gleichzeitig wahnsinnig trocken geworden. Normalerweise hab ich ölige Mischhaut die zu Unreinheiten neigt (wer hat die nicht^^). Trockenheit ist mir fremd, selbst im Winter.
Nun kämpfe ich schon seit Ewigkeiten mit unreiner Haut und durch die Pille ist es um einiges besser geworden, aber das war mir dann doch neu. Bis zuletzt. Die letzte hab ich dann wohl doch nicht so gut vertragen wie die anderen davor. (Mutmaßung meinerseits)

Da ich nun nicht wegen jedem Zipperlein zum Arzt renne, hab ich also angefangen, mich durch einige Cremes aus dem dm durchzuprobieren. Mit dem Alverde Feuchtigkeitsfluid Aloe Vera dachte ich endlich was gefunden zu haben was gegen die trockene Haut hilft, aber obwohl es zum ersten mal eine Creme von Alverde war die ich vertragen hab, konnte sie nicht gegen die Trockenheit ankommen. Zugleich wurde die Pickel und Unreinheiten immer mehr. Ich bekam richtige Schübe, die nach ca. 1,5 Wochen wieder abklangen und nicht nur im Gesicht sondern auch auf Dekolleté und Rücken. Nachdem also mehrere Cremes nicht den gewünschten Effekt hatten und ich auch nicht der geduldigste Mensch bin, erinnerte ich mich an einen Bericht der Me von Innen&Außen über Avène. Ich also ab in die Apotheke und mich schnell von einer sehr jungen Dame beraten lassen. Gelandet sind wir dann nicht bei Avène sondern La Roche-Posay. Beide Firmen arbeiten mit Thermalwasser. Ich bekam eine Probepackung deren Reinigung und Pflege für Unreine Haut.



 Darin enthalten sind das Effaclar Reinigungsgel und die Effeclar Duo Creme in Probiergröße.
 
Daten:
Effaclar Schäumendes Reinigungsgel: 15ml (Originalgröße 200ml)
durchsichtiges dünnviskoses Gel

Erhältlich nur in Apotheken. Preise schwanken.
Produktversprechen:
Effaclar Schäumendes Reinigungsgel:
  • Gründliche und sanfte Reinigung unreiner, fettiger Haut.
  • Befreit von überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln.
  • Zink PCA wirkt antibakteriell, talgregulierend und der Vermehrung der Propionibakterien entgegen.
  • Brennt nicht in den Augen.
  • Seifenfrei.
  • Ohne Parabene.
  • Ohne Alkohol.
  • pH-Wert 5,5.
  • Ohne Farbstoffe.


Anwendung:
  • Das Gesicht täglich morgens und/oder abends mit lauwarmem Wasser anfeuchten, eine haselnussgroße Menge in der Handfläche aufschäumen und das Gesicht, Hals, Dekolleté und/oder Rücken reinigen.
  • Kurz einwirken lassen (ca. 1 Minute) und mit reichlich klarem Wasser abspülen.
Inhaltsstoffe:
Effaclar Schäumendes Reinigungsgel:
AQUA • SODIUM LAURETH SULFATE • PEG-8 • COCO-BETAINE • HEXYLENE GLYCOL • SODIUM CHLORIDE • PEG-120 METHYL GLUCOSE DIOLEATE • ZINCPCA • SODIUM HYDROXIDE • CITRIC ACID • SODIUM BENZOATE • PHENOXYE THANOL • CAPRYLYL GLYCOL • PARFUM 

Meine Meinung:

Effaclar Schäumendes Reinigungsgel:
Ich war eigentlich immer ein Fan von Abschminktüchern, in Kombination mit Gesichtswasser. Hatte da aber auch oft das Gefühl, das ich nicht alles runter bekomm vom Gesicht. Als ich das Set bekam, hab ich den Test gewagt und jeden Abend mein Gesicht mit dem Gel gewaschen.

Also das Gel schäumt nur leicht auf, auch wenn man vom Namen her was anderes erwarten würde.
Der Geruch erinnert mich an diese Sternfrucht/Carambola. Anfangs gewöhnungsbedürftig, aber angenehm.
Es macht die Haut quietsche sauber und ich habe nicht das Gefühl nochmal nachreinigen zu müssen.

ABER: es trocknet die Haut auch sehr aus. Was bei öliger/fettiger Haut sicher nicht stört, aber da ich zu gegebenem Zeitpunkt ebenfalls trockene Haut hatte, war's jetzt nicht die beste Wahl.
Ich muss sagen, dass ich von der Wirkung sehr überrascht war, obwohl dieses Gel nichts gegen die Trockenheit meiner Haut ausrichen konnte, so wurde diese jedoch nicht weiter verschlimmert. Man konnte spürbar merken, wie die Unreinheiten und Pickel zurückgingen. Es hat also seinen Zweck erfüllt. Mit dieser Probe bin ich ca. 2 Wochen ausgekommen, man benötigt wirklich nur sehr wenig Produkt (in etwa Zahnpastamenge) für's ganze Gesicht.

Zusammengefasst:

+ Wirkung
+ sauberes Gefühl nach dem Abwaschen
~ Geruch
- austrocknende Wirkung

Fazit:
Ausnahmslos empfehlenswert für ölige, fettige Häutchen die mit Unreinheiten und Pickeln zu kämpfen haben.
Ich werd sie nicht nachkaufen und bin auf eine mildere Variante der Firma gewechselt. 

--> Teil 2 Pflege

*Klick* auf die Fotos für Großansicht
xoxo

Kommentare:

  1. Danke für den Beitrag.
    Ich schleiche schon sehr lange um die Produkte drum herum denn die sind ja schon teuer aber ich denke wenn ich mein Alverde Meeresalge weg habe werde ich das doch mal in Angriff nehmen. Denn meine Haut ist soweit ok nur halt die Unreinheiten und Pickel sind extrem störend.

    AntwortenLöschen
  2. Ich würd jedenfalls ne gute pflege mit dazu nehmen. Oder eine mildere Variante nehmen. Ich hab derzeit das pysiologische Waschgel *komischer name* und das ist auch nicht schlecht. :)

    AntwortenLöschen

Deine Meinung hier